1. Bürobedarf & EDV-Zubehör
  2. Druckerpatronen und -zubehör

Druckerpatronen und -zubehör

Liebl:/banners/Kategorieseite (ID 1015) - Teaser.jpg

Zahlreiche Drucker im Unternehmen bedeuten gleichzeitig auch eine Vielzahl an Patronen und verschiedenen Papieren, welche immer wieder aufgefüllt werden möchten. Doch haben Sie sich schon einmal vor Augen geführt, wieviel Farbe oder Toner Ihr Drucker bei nur einem Druckvorgang verbraucht? Je älter die Geräte sind, desto mehr Farbe bzw. Toner benötigt das Gerät, um den Druckvorgang abzuschießen. Mehr..

Seite 232  
Seite 232  
 

Tinte und Toner von Papier LIEBL

Sollten Sie bereits einen neuen Drucker besitzen und nur nach dem passenden Zubehör suchen, das kostengünstig und wirkungsvoll arbeitet, dann liegen Sie mit unserem Sortiment genau richtig. Wir bieten Ihnen nicht nur die idealen Geräte für den täglichen Gebrauch an, sondern auch gleich das richtige Zubehör. Bei uns erhalten Sie die richtigen Toner oder Farbpatronen und das passende Papier.

Qualitativ hochwertige Ausdrucke - mit welchem Zubehör schaffe ich das?

Das ist wohl die Frage, die am häufigsten gestellt wird. Man sucht nach einer Patrone oder einem Toner, der Fotos und Dokumente in einem hochwertigen Format drucken kann, aber nach Möglichkeit den Preisrahmen nicht sprengt. Eine Frage, die wir Ihnen natürlich beantworten können. Grundsätzlich hängt die Druckqualität nicht nur vom Zubehör ab, sondern auch vom Drucker.

Wer in seinem Unternehmen nur Dokumente druckt, kann ganz beruhigt auf einen Toner setzen. Diese bringen das Tonermaterial, welches übrigens nicht aus Tinte, sondern aus Pulver besteht, schnell und kostengünstig auf jedes Papier. Toner erhalten Sie bei uns als Farbvariante oder als schwarz/weiß Variante.

Die Tintenpatrone hingegen arbeitet, wie der Name bereits sagt, mit Tinte und schafft es sowohl Dokumente als auch Fotos perfekt darzustellen. Jedoch muss man hier auf die Trocknungszeit achten, was natürlich mit einem höheren Zeitaufwand verbunden ist. Bei der Frage des richtigen Zubehörs stehen unsere Mitarbeiter gerne für jede Antwort zur Verfügung und erklären Ihnen in einem ausführlichen Gespräch genau welcher Toner oder welche Patrone der oder die richtige für Ihren Drucker ist.

Sprechen Sie uns einfach an oder holen Sie sich einen unserer Fachmitarbeiter ins Unternehmen. Dieser wird Ihnen schnell die Schwachstellen bei Ihrem Drucker oder Ihrer Patrone aufzeigen und Ihnen eine Alternative vorstellen.

Das Gel als Alternative für den Drucker

An dieser Stelle möchten wir Ihnen noch eine Alternative zu Tinte und Toner vorstellen: das Gel. Hierbei handelt es sich um eine Sonderform in der Tintenstrahltechnik. Mittlerweile wird das sogenannte Gel als Alternative zum Laserdrucker angesehen.

Bei einem normalen Tintenstrahldrucker zieht die Tinte, egal auf welcher Basis sie beruht, in das Papier ein. Das Gel wiederum zieht nicht ein, sondern fixiert sich sozusagen zwischen den Fasern. Sie fragen sich nun, wie das gehen soll? Ganz einfach: Der Flüssigkeitsanteil im Gel verdunstet beim Auftreffen auf das Druckerpapier. Damit kann das Gel bzw. der Farbstoff im Gel nicht mehr verwischen. In einem Büro, in dem viel beidseitig gedruckt wird, ist dieses Verfahren geradezu revolutionär.

Sollten Sie sich für diese neue Technik interessieren, dann können Sie uns gerne darauf ansprechen. Wir beraten Sie auch gerne in diesem Bereich mit unserem fachmännisch ausgebildeten Papier Liebl Team.

Stöbern Sie einfach in unserem Sortiment und überzeugen Sie sich selbst davon, dass Drucken nicht unbedingt teuer sein muss, wenn man den richtigen Partner an seiner Seite hat.

Wo gibt es Druckerzubehör?

Drucker und das notwendige Druckerzubehör werden bei der Büroarbeit täglich gebraucht und gehören in allen Unternehmen zur Grundausstattung. Doch sowohl die Druckergeräte als auch das notwendige Zubehör sind Spezialprodukte, die Sie am besten nur im Fachhandel kaufen.

Druckerzubehör – was alles dazugehört

Drucker gibt es von zahlreichen Herstellern in verschiedenen Ausführungen. Für das Home Office und im gewerblichen Bereich vom Kleinunternehmen bis hin zum Großunternehmen werden Drucker tagtäglich genutzt. Je nach Bedarf stehen

  • Tintenstrahldrucker
  • Laserdrucker

zur Verfügung. Dabei reicht das Angebot von einfach Schwarzweiß- oder Farbdruckern bis hin zu den sogenannten Multifunktionsgeräten. Die Multifunktionsgeräte können nicht nur drucken. Je nach Modell können sie auch zum Kopieren, Scannen und Faxen genutzt werden. Entsprechend umfangreich ist auch das Sortiment an Druckerzubehör. Dabei handelt es sich vor allem um:

  • Tintenpatronen
  • Toner
  • Nachfülltinte

Druckerzubehör kann im Fachhandel für Drucker und Druckerzubehöre gekauft werden.

Tintenpatronen

Tintenpatronen für Ihren Tintenstrahldrucker finden Sie im Fachhandel. Tintenpatronen müssen mit dem genutzten Druckermodell kompatibel sein. Einige Druckermodelle können nur mit Originaltintenpatronen vom Hersteller bestückt werden. Bei anderen Modellen ist auch die Verwendung von Tintenpatronen von Fremdherstellern möglich. Bei Papier Liebl finden Sie genau die richtigen Tintenpatronen für Ihr Druckermodell.

Toner

Laserdrucker benötigen Toner. Toner ist meist teurer als die Tintenpatronen für Tintenstrahldrucker. Dafür ist Toner aber ergiebiger als Patronen. Auch den passenden Toner für Ihren Laserdrucker finden Sie bei Papier Liebl. Selbstverständlich beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen dabei den optimalen Toner für Ihre Gerät zu finden.

Nachfülltinte

Nachfülltinte ist eine kostengünstige Alternative zum Austausch von leeren Tintenpatronen. Nachfülltinte wird in Flaschen geliefert und wird in die vorhandene Druckerpatrone gefüllt. Doch das ist nicht bei jeder Druckerpatrone möglich. Es ist daher ratsam vor dem Kauf von Nachfülltinte zu überprüfen, ob der verwendete Drucker mit Tintenpatronen ausgestattet ist, die nachgefüllt werden können. Unsere Fachberater beraten Sie gerne zu dieser Frage. Die passende Nachfülltinte für Ihre Druckerpatronen erhalten Sie ebenfalls bei Papier Liebl.

Welcher Drucker hat günstige Tinte?

Der Drucker ist eines der am meisten genutzten Geräte im Büro. Am Arbeitsplatz ist er fast ständig in Gebrauch und auch im Home Office ist ein Drucker heutzutage unverzichtbar. Auf der Suche nach einem günstigen Drucker sollte nicht nur der Anschaffungspreis berücksichtigt werden, denn die Nutzungskosten, und dabei vor allem die Koste für neue Tintenpatronen, sind weitaus wichtiger.

Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker

Alle Druckerhersteller haben Tintenstrahldrucker und Laserdrucker in ihrem Produktsortiment. Die Kosten für Druckerpatronen sind geringer als die Kosten für neuen Toner. Dafür liegt der Anschaffungspreis für einen Laserdrucker in der Regel höher als für einen Tintenstrahldrucker. Die Entscheidung für Tintenstrahl- oder Laserdrucker sollte daher nicht ausschließlich von den geringeren Preisen für Toner abhängig gemacht werden.

Original- oder Fremdtinten

Jeder Druckerhersteller bietet für seine Druckermodelle auch die passenden Tintenpatronen an. Diese Originalpatronen sind teuer, bieten aber optimale Druckergebnisse, denn die Tintenrezeptur ist optimal auf das passende Druckgerät abgestimmt. Fremdpatronen sind Produkte von anderen Tintenherstellern und können je nach Druckerhersteller und Druckermodell in Form von

  • Nachfülltinte
  • Druckerpatronen von Fremdherstellern

anstelle der Originaltintenpatronen verwendet werden. Doch nicht jeder Drucker eignet sich gleichermaßen gut zur Verwendung von Nachfülltinte oder Druckerpatronen von Fremdherstellern. Wer beachsichtig, den Drucker in Zukunft mit den günstigeren Tinten anderer Hersteller zu betreiben, sollte daher schon beim Druckerkauf darauf achten einen Drucker zu wählen, der mit diesen Produkten kompatibel ist.

Die richtigen Druckereinstellungen

Moderne Drucker sind absolute High-Tech-Geräte. Sie bieten nicht nur hervorragende Druckergebnisse, sondern lassen sich auch präzise auf den individuellen Bedarf konfigurieren. Dabei kann vor allem durch die richtige Nutzung des

  • Sparmodus
  • Farbmodus

Tinte eingespart werden. Über den Sparmodus lässt sich der Tintenverbrauch optimal einstellen, wenn in normaler Druckqualität gedruckt werden soll.  Vor allem bei Druckern mit einem Tank für die Farbtinte kann bei Schwarzweiß-Drucken durch Abschalten des Farbmodus Tinte einspart werden, sodass die Tintenkosten damit gesenkt werden können.

Günstige Tinte – Reichweite beachten

Auch wenn der Kaufpreis für eine Druckerpatrone niedrig erscheint, garantiert dies noch keinen günstigen Tintenpreis. Die Reichweite von Tintenpatronen ist ein wesentliches Kriterium für einen günstigen Tintenpreis. Patronen mit optimaler Ergiebigkeit haben eine große Reichweite und können daher auch bei einem etwas höheren Kaufpreis günstiger sein als Patronen mit geringer Reichweite und günstigem Kaufpreis. Das Fachpersonal von Papier Liebl berät Sie gerne beim Drucker- und Tintenkauf.

Welcher Drucker spart Tinte?

Drucker und Multifunktionsgeräte sind häufig schon zu niedrigen Preisen erhältlich. Dafür sind die Folgekosten oftmals erheblich. Hohe Tintenkosten sind der größte Faktor, der die Druckkosten letztendlich in die Höhe treibt.

Mit jedem Drucker kann man Tinte sparen

Im gewerblichen Gebrauch und nicht selten auch bei der privaten Nutzung sind Drucker oftmals im Dauergebrauch. Die Druckkosten sind daher entscheidender als ein günstiger Anschaffungspreis, wenn es darum geht die Gesamtkosten möglichst gering zu halten. Unabhängig von Hersteller und Druckermodell kann man mit jedem modernen Drucker Tinte sparen, wenn die Druckereinstellungen optimal gewählt werden.

Sparmodus, Druckertreiber und Farbmodus

Drucker und Multifunktionsgeräte aller Hersteller sind mit modernster Technik ausgerüstet. Unabhängig von Hersteller und Druckermodell bieten fast alle modernen Geräte drei Möglichkeiten, mit denen Tinte eingespart werden kann:

  • Sparmodus aktivieren
  • auf aktuelle Druckertreiber achten
  • bei Schwarzweiß-Drucken den Farbmodus deaktivieren

Sparmodus

Moderne Drucker verfügen alle über einen Sparmodus. Mit dem Sparmodus kann bei allen normalen Drucken Tinte eingespart werden. Außer für Fotodrucke mit hoher Bildqualität lohnt es sich immer den Sparmodus zu aktivieren. Bei den meisten Druckern muss der Sparmodus bei jedem Druck erneut eingestellt werden. Einfacher ist die Nutzung des Sparmodus, wenn der Drucker gleich zweimal installiert wird. Dabei sollte eine Installation im Normalmodus, die andere im Sparmodus erfolgen. So kann je nach gewünschter Druckqualität einfach und unkompliziert der Normal- oder Sparmodus zum Drucken ausgewählt werden.

Aktuelle Druckertreiber

Ein stets aktueller Druckertreiber hilft dabei Tinte zu sparen. Es lohnt sich daher von Zeit zu Zeit nach aktuellen Versionen Ausschau zu halten. Ein aktueller Druckertreiber bietet optimale Einstellungsmöglichkeiten der Druckqualität, sodass diese bei Normaldrucken nicht ganz so hoch und damit tintensparend eingestellt werden können.

Farbmodus deaktivieren

Vor allem bei Druckern, die statt einzelner Tintenpatronen einen einzigen Tank für die drei Standardfarben Cyan, Gelb und Magenta verfügen, lohnt es sich den Farbmodus bei Schwarzweiß-Drucken zu deaktivieren. Bleibt dieser auch bei Schwarzweiß-Drucken aktiv, mischt der Drucker automatisch bei Grauabstufungen die teure Farbtinte dem Druck hinzu.

Kompatibel mit Fremdpatronen oder Nachfülltinte

Durch die Verwendung von Fremdpatronen oder Nachfülltinte lässt sich zwar keine Tinte einsparen, dafür sind die Fremdtinten jedoch meist wesentlich günstiger als die Originaltinten des Druckerherstellers. Das Fachpersonal von Papier Liebl berät Sie gerne bei der Suche nach einem tinten- und kostensparenden Drucker.

Welcher Drucker am besten geeignet zum Tinte nachfüllen?

Nachfülltinte ist eine kostengünstige Alternative zur Original-Tintenpatrone. Doch nicht immer ist es problemlos möglich, eine Tintenpatrone erneut zu befüllen. Ob Nachfülltinte überhaupt verwendet werden kann und wie einfach das Nachfüllen letztendlich ist, hängt vom Hersteller und Druckermodell ab.

Nicht alle Drucker eignen sich gleichermaßen gut

Drucker gibt es von verschiedenen Herstellern, mit unterschiedlichen Druckqualitäten und mit unterschiedlicher Funktionenvielfalt. Nahezu jeder Druckerhersteller bietet daher zahlreiche Modelle für das Home-Office oder für den gewerblichen Gebrauch an. Darunter befinden sich zahlreiche günstige Drucker. Doch das Auswechseln der Druckerpatronen verursacht häufig im Verhältnis zu den Anschaffungskosten immens hohe Kosten.

Die Tintenherstellung ist kostenintensiv, denn immer neue Forschungen und Entwicklungen sind notwendig, um die Tinte optimal an die Druckgeräte anzupassen. Die Hersteller sind daher darum bemüht die Verwendung von kostengünstiger Nachfülltinte oder Tintenpatronen von Fremdherstellern weitgehend zu verhindern. Die beliebtesten Methoden dazu sind:

  • verkapselte Patronen mit Druckkopf
  • Sicherungschips

Wie gut oder schlecht  eine Druckerpatrone mit Nachfülltinte bestückt werden kann, hängt immer vom Hersteller und dem verwendeten Druckermodell ab.

Druckerpatronen ohne Nachfüllsicherung

Wer noch einen alten Drucker in Gebrauch hat, kann meist problemlos die Druckerpatrone nachfüllen, denn diese funktionierten bei allen Herstellern ohne entsprechende Nachfüllsicherungen. Bei den neueren Druckermodellen machen es Einzeltankpatronen ohne Elektronik dem Nutzer relativ einfach, die Tintenpatronen mit Nachfülltinte zu bestücken.

Druckerpatronen mit Chip

Viele Druckerpatronen sind heutzutage mit einem elektronischen Chip ausgestattet, der die Nutzung von Fremdpatronen oder von Nachfülltinte verhindern soll. Werden solche Patronen nachgefüllt, signalisiert der Drucker eine leere Patrone, da der Chip anhand der Seitendruckanzahl den Füllstand der Patrone erkennt. Dennoch ist das Nachfüllen mit den richtigen Tricks möglich. So kann etwa ein Chip-Resetter Abhilfe schaffen.

Verkapselte Patronen

Manche Hersteller nutzen Tintenpatronen, die dem Nutzer das Nachfüllen sehr schwer bis unmöglich machen. Diese Patronen sind sehr komplex gebaut und beinhalten statt eines Tanks einen Druckkopf. Diese sogenannten verkapselten Patronen sind von den Herstellern patentiert und machen es Fremdherstellern nahezu unmöglich kompatible Tintenpatronen herzustellen. Auch die Verwendung von Nachfülltinte ist äußerst schwierig und oftmals unmöglich, da sich diese Patronen meist nicht öffnen lassen. Die Experten von Papier Liebl helfen Ihnen gerne dabei herauszufinden, ob Ihre Druckerpatronen mit Nachfülltinte aufgetankt werden können. Die passende Nachfülltinte finden Sie ebenfalls bei Papier Liebl.

Welche Tintenpatronen sind nachfüllbar?

Tintenpatronen sind nicht ganz billig. Manchmal kann es sogar sein, dass die Kosten für einen Satz Druckerpatronen schon fast an den Preis für einen zwar einfachen, aber neuen Drucker heranreichen. Tintenpatronen zum Nachfüllen sind eine kostengünstige Alternative zur Originaldruckerpatrone. Doch nicht jede Tintenpatrone kann problemlos nachgefüllt werden.

Alternativen zu teuren Originalpatronen

Sollen statt der teuren Originalpatronen des Druckerherstellers günstigere Varianten gefunden werden, bieten sich zwei Möglichkeiten an:

  • kompatible Patronen von Drittherstellern
  • Nachfüllpatronen

Leider ist nicht bei jedem Drucker gewährleistet, dass Patronen von Fremdherstellern einwandfrei funktionieren und auch nicht jede Druckerpatrone kann nachgefüllt werden. Ob Ersatzprodukte genutzt werden können, hängt immer vom Hersteller und Druckermodell ab.

Warum können nicht alle Tintenpatronen nachgefüllt werden?

Grundsätzlich ist die Tintenherstellung ein sehr aufwendiges und kostenintensives Verfahren. Jeder Hersteller nutzt seine eigene Rezeptur und stimmt diese genau auf die dazu gehörenden Druckergeräte ab. Daher sind die meisten Druckerhersteller darauf bedacht, die Nutzung der billigeren Fremdtinten zu erschweren oder gar unmöglich zu machen. Dazu lassen sich die Druckerhersteller verschiedene Techniken einfallen, die dem Nutzer die Verwendung von Nachfülltinte erschweren sollen. So sind einige Originalpatronen durch folgende Maßnahmen geschützt:

  • Sicherungs-Chips oder andere Patente
  • verkapselte Patronen

Tintenpatronen selbst nachfüllen 

Viele Tintenpatronen lassen sich mit Nachfülltinte wieder auffüllen. Die Nachfülltinte wird in Plastikflaschen geliefert und lässt sich mit Hilfe einer Einwegspritze in die Patronen hinein füllen. Ob eine Tintenpatrone nachfüllbar ist, lässt sich anhand des Druckerherstellers und des Druckermodells feststellen. In aller Regel sind relativ neue Druckermodelle und deren Druckerpatronen seitens der Hersteller besser gegen das Nachfüllen geschützt, während die Druckerpatronen älterer Modelle meist noch relativ einfach nachgefüllt werden können.

Mit Chip ausgestattete Patronen nachfüllen

Einige Hersteller bauen in ihre Tintenpatronen einen Chip ein. Dieser zählt die gedruckten Seiten und signalisiert so den Füllstand der Druckerpatrone. So sind beispielsweise die neuen Druckermodelle der Hersteller

  • Canon
  • Epson

grundsätzlich durch einen Chip gesichert. Erkennt dieser erst einmal, dass die maximale Seitenanzahl gedruckt wurde, signalisiert er trotz Nachfülltinte, dass keine Tinte mehr vorhanden ist. Ein Chip Resetter schafft hier Abhilfe, sodass mit dem richtigen Know-How auch diese Tintenpatronen nachgefüllt werden können. Wenn Sie unsicher beim Nachfüllen Ihrer Druckerpatronen sind, bietet Ihnen Papier Liebl  eine fachgerechte Beratung. Hier finden Sie auch die passende Nachfülltinte.

Welche Tintenpatronen sind am günstigsten?

Jeder Drucker braucht von Zeit zu Zeit eine neue Druckerpatrone. Doch Tintenpatronen sind nicht billig. Neben den Originalpatronen der Druckerhersteller gibt es Nachahmerprodukte, die in aller Regel günstiger als die Originaltinten sind. Doch diese sind nicht immer mit jedem Drucker kompatibel.

Tintenpatronen vom Druckerhersteller

Tintenpatronen sind recht hochpreisig, vor allem wenn es sich dabei um die Originaltinten vom Druckerhersteller handelt. Die Rezepturen und der Fertigungsprozess sind bei jedem Hersteller verschieden und gelten als eines der bestgehüteten Betriebsgeheimnisse.

Originaltinten eines bestimmten Herstellers sind daher ausschließlich für die entsprechenden Drucker desselben Herstellers nutzbar. Wie teuer eine Originaltinte letztendlich ist, hängt daher immer vom Hersteller und dem Druckermodell ab.

Welche Alternativen gibt es?

Vom Grundprinzip  her ist bei allen Druckern die Nutzung von Originaltintenpatronen vom Druckerhersteller vorgesehen. Bei vielen Druckern gibt es aber zwei Möglichkeiten, mit kostengünstigerer Tinte zu drucken:

  • die Verwendung kompatibler  Tintenpatronen
  • die Verwendung nachfüllbarer Tintenpatronen

Ob es zur Originalpatrone für einen Drucker eine kostengünstige Alternative gibt, hängt vom Hersteller und dem Druckermodell ab.

Kompatible Tintenpatronen

Eine gute und kostengünstige Alternative zu den Originaltinten der Druckerhersteller sind sogenannte Nachahmerprodukte. Das sind Tintenpatronen von anderen Herstellern, die bestenfalls die teurere Markenpatrone ersetzen können. Jedoch sind nicht alle Drucker gleichermaßen gut mit Nachahmerpatronen kompatibel.

Je nach Drucker erscheinen bei der Befüllung mit einer kompatiblen Tintenpatrone  Warnhinweise auf dem Druckerdisplay und manche Hersteller erschweren den Gebrauch herstellerfremder Patronen durch spezielle Schutzsystem in den eignen Druckerpatronen. Auch ist die Kostenersparnis nicht bei allen Herstellern und Druckermodellen gleich hoch.

Tintenpatronen zum Nachfüllen

Viele Druckerpatronen lassen sich nachfüllen. Nachfülltinte ist eine günstige Alternative zum Patronenaustausch. Ob die verwendete Tintenpatrone nachfüllbar ist oder nicht, hängt vom Druckermodell ab. In der Bedienungsanleitung oder im Fachhandel lässt sich einfach in Erfahrung bringen, ob die Patrone nachgefüllt werden kann. Nachfülltinte wird in der Regel in Plastikflaschen angeboten und kann mit der zugehörigen Einwegspritze einfach in die Patrone gefüllt werden.

Günstige Druckertinte wird im Fachhandel angeboten. Bei Papier Liebl finden Sie garantiert die günstigste Tinte für Ihren Drucker. Wir helfen Ihnen gerne dabei herauszufinden, ob Sie für Ihren Drucker

  • nur Originalpatronen
  • kompatible Tintenpatronen
  • Nachfülltinte

verwenden können, dass Sie beim Drucker das beste Preisleistungsverhältnis erhalten.

Wie wird Tinte hergestellt?

Drucker findet man im privaten und geschäftlichen Bereich nahezu überall. Kaum ein Privathaushalt und erst recht kein Unternehmen kann heutzutage mehr auf einen Drucker verzichten. Doch wie die Druckertinte hergestellt wird, weiß kaum jemand.

Die Rezepturen sind geheim

Druckerpatronen gibt es von verschiedenen Herstellern. Jeder dieser Hersteller besitzt eine eigene Rezeptur für seine Tinte, die auch unter allen Umständen geheim gehalten wird. Grund dafür ist der hohe Entwicklungsaufwand. Druckertinte ist ein Produkt, in dem unglaublich viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit steckt und auch der Herstellungsprozess ist äußerst komplex. Kein Wunder also, dass jeder Hersteller darauf bedacht ist, seine spezielle Rezeptur der Konkurrenz nicht zu verraten.

Die Basisstoffe der Tinte

Auch wenn die Tintenhersteller ihre genauen Rezepturen unter Verschluss halten, gibt es gewisse Basisstoffe, die in jeder Tinte enthalten sind. Das genaue Mischverhältnis nimmt jeder Hersteller nach seiner eigenen Formel vor. Doch die folgenden Grundbestandteile sind in allen Tinten enthalten:

  • Wasser
  • Befeuchtungsmittel
  • Farbstoffe
  • Lösungsmittel
  • Fixiermittel
  • Harze
  • Tenside
  • Biozide
  • Fungizide

Das Grundrezept der Tinte

Die genaue Rezeptur und das Mischungsverhältnis aller Zutaten erfolgt nach einer herstellereigenen geheimen Formel. Doch die Grundlage für alle Tinten besteht aus:

  • Wasser
  • Farbstoffen
  • Befeuchtungsmitteln

Alle Tinten bestehen aus einem hohen Wasseranteil. Dieser liegt zwischen 70 und 90 Prozent. Der hohe Wasseranteil ist wichtig, damit sich die Tinte im Druckerkopf optimal verteilt.

Aufwendige Herstellungsverfahren

Das Herstellungsverfahren von Druckertinte ist überaus komplex und aufwendig. Genau wie bei der Rezeptur hat auch jeder Hersteller sein eigenes Verfahren und ist darum bemüht, Details zum genauen Produktionsablauf geheim zu halten. Die meisten Hersteller von Druckertinte haben daher eigene Produktionsschritte entwickelt, um ein möglichst hochwertiges Produkt herzustellen.

Druckertinte kann nicht selbst hergestellt werden

Die Herstellung von Druckertinte ist äußerst aufwendig, kompliziert und vor allem mit enormen Kosten verbunden. Rezepturen und Produktionsschritte müssen ständig überprüft und optimiert werden und werden von jedem Hersteller wie ein großes Geheimnis gehütet. Dieser große Aufwand ist letztendlich auch der Grund dafür, dass Druckerpatronen relativ hochpreisig sind.

Insgesamt ist die Herstellung und Zusammensetzung aller Rohstoffe viel zu kompliziert und aufwendig, um Druckertinte selbst herzustellen, sodass jeder Druckernutzer unbedingt auf die Produkte der Tintenhersteller angewiesen ist. Bei Papier Liebl gibt es eine riesige Auswahl an Druckertinten. Hier finden Sie das passende Produkt für jeden Drucker.

HP Drucker – wie viel Tinte?

Hewlett Packard (HP) zählt zu den größten Herstellern von Bürotechnik und Zubehör. Und auch in Deutschland gehören HP Drucker zu den am häufigsten genutzten Druckern im Privat- und Geschäftsbereich. Das Drucker-Sortiment von HP umfasst zahlreiche Druckermodelle. Wie viel Tinte ein HP Drucker letztendlich benötigt, hängt vom Druckermodell und vor allem von der Druckmenge ab.

HP Drucker für jeden Bedarf

HP bietet eine Vielzahl von Druckermodellen und natürlich die dazu gehörenden Druckerpatronen an. HP Drucker gibt es im Grunde genommen für jeden Bedarf:

  • HP Drucker für das Home-Office
  • HP Drucker für Unternehmen
  • HP Drucker für Großunternehmen 

Für jeden Anwendungsbereich  stehen Schwarzweiß- oder Farbdrucker sowie Multifunktionsgeräte zum Kopieren, Drucken und Scannen zur Verfügung. Wie viel Tinte ein HP Drucker letztendlich benötigt, hängt im Wesentlichen von der Druckmenge ab.

Laser – oder Tintenstrahldrucker

HP stellt sowohl Laser-, als auch Tintenstrahldrucker her. Während sich Laserdrucker vor allem durch ihre schnelle Druckgeschwindigkeit auszeichnen, können die Tintenstrahldrucker besonders mit ihrem günstigen Anschaffungspreis punkten. Doch gibt es einen weiteren wichtigen Unterschied zwischen beiden Druckervarianten:

  • Laserdrucker arbeiten mit Toner
  • Tintenstrahldrucker arbeiten mit Druckerpatronen

Toner ist sehr ergiebig und reicht für weitaus mehr Drucke als eine Druckerpatrone. Er muss infolgedessen nicht so häufig ausgetauscht werden wie die Druckerpatronen der HP Tintenstrahldrucker. Dafür sind Druckerpatronen weitaus günstiger als Toner. Druckerpatronen und Toner für alle gängigen HP Drucker finden Sie bei Papier Liebl in großer Auswahl.

Wie viel Tinte ist noch vorhanden?

Das HP Druckersortiment umfasst Schwarzweiß- und Farbdrucker sowie Multifunktionsgeräte für den privaten und professionellen Gebrauch. Dazu zählen sowohl kostengünstige Tintenstrahldrucker, als auch die leistungsstarken Laserdrucker. Auch das Druckvolumen kann je nach Druckermodell unterschiedlich sein. Doch auch bei Druckern mit großem Druckvolumen müssen Druckerpatronen oder Toner regelmäßig erneuert werden.

Damit der Drucker immer druckbereit ist, können die Tintenfüllstände bei HP Druckern überprüft werden. Der Tintenfüllstand gibt darüber Auskunft:

  • wie viel Tinte sich noch in der Tintenpatrone befindet
  • wann die Druckerpatrone ausgetauscht werden muss

Wie genau der Tintenfüllstand überprüft werden kann, hängt vom Druckermodell ab. Bei den meisten HP Druckern kann er jedoch

  • über die Leerlaufanzeige auf dem Display
  • über den Computer
  • über das Setup-Menü 

überprüft werden. Damit der Drucker durchgehend druckbereit ist, sollten Ersatzpatronen oder Ersatztoner rechtzeitig griffbereit sein.

 

Unsere Marken