Qualität auf den Punkt! Kopierpapier HP Copy jetzt 32% günstiger vom 26.06. - 23.07.2017!Jetzt bis zu 100 € sparen! Hier mehr Informationen!Kaufen Sie 5 Dymo D1-Bänder und erhalten Sie ein kostenloses Beschriftungsgerät dazu! Mehr Informationen hier!Ausgewählte Laminiergeräte und -folien von Leitz kaufen und einen WOW Bluetooth Lautsprecher gratis bekommen - Kaufen, registrieren, Geschenk sichernAktion Leitz Legends vom 01.01. - 31.12.2017 gibt es viele Sammelpunkte!
  1. Verpackung & Versand
  2. Kleben - Verschließen

Kleben - Verschließen

Liebl:/banners/Kategorieseite_Teaser_Aktion_Gastro_Sommerfest.jpg

Liebl:/banners/Kategorieseite (ID 2050) - Teaser.jpg

Klebeband, Klebestift, Klebepads und Flüssigkleber - all diese Mittel sind den meisten von uns nur allzu bekannt. Viele von uns nutzen diese Mittel täglich, um Pakete zu versenden oder einen Briefumschlag richtig zuzukleben. Mehr..

Seite 15  
Seite 15  
 

Kleben und Verschließen mit Papier LIEBL

Klebemittel werden nicht nur im Bereich der Verpackung immer wieder benötigt. Verschiedene Klebestoffe sind ebenso ein großes Thema beim Schulbedarf. So werden große Mengen an Klebemitteln benötigt, um den Unterricht gestalten zu können. Uns von Papier Liebl ist die Bedeutung der Klebemittel durchaus bewusst und deswegen bieten wir in unserem Sortiment nicht nur Versandtaschen und Kartonagen an, mit denen Sie den Versandalltag leicht gestalten können, sondern auch das richtige Klebematerial , um den Versand vertraulich gestalten zu können.

Aber nicht nur für den Postversand haben wir die richtigen Materialien im Angebot. Ein Stück Klebestreifen wird fast in jedem Büro benötigt und sei es nur, um die Hausordnung an der richtigen Stelle anzubringen. Doch ist Ihnen bewusst, wie viele dieser Klebematerialien Sie täglich in Ihrem Unternehmen verwenden? Hier kann schnell ein entscheidender Kostenfaktor entstehen.

Bei uns erhalten Sie neben den Klebematerialien auch eine professionelle Beratung vom Papier LIEBL Team.

Das Klebeband - ein vielseitiger Partner für alle Zwecke

Das Klebeband ist eines der am häufigsten verwendeten Materialien, um etwas zu verschließen oder festzukleben. Der Begriff Klebeband ist dabei eine Sammelbezeichnung für einseitig-oder zweiseitig klebendes, haftstoffbeschichtetes Trägermaterial. Das Klebeband gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Außerdem kann es sich in der Stärke unterscheiden. Bei uns erhalten Sie sowohl durchsichtige als auch doppelseitige Klebebänder.

Das Paketband als der „Klassiker“

Das Paketband zählt ebenfalls mit zu den Klebebändern, stellt aber eine besondere Form dar. Das Paketband wird dazu verwendet, Pakete richtig zu verkleben. Selbst kleine Reparaturen sind mit einem Paketband möglich. Die meisten der Bänder bestehen aus Kunststofffolie, was sie besonders reißfest macht.

Bei Papier LIEBL erhalten Sie das Paketband in unterschiedlichen Ausführungen. Darunter auch die klassische braune Paketband. Zusätzlich bieten wir Ihnen auch Paketbänder mit einer besonderen Farbe oder Kennzeichnung (z.B. „Vorsicht“).

Das Panzertape

Das Panzerband ist kaum jemandem wirklich geläufig, obwohl es häufig im Alltag verwendet wird. Es besteht aus einem speziellen Gewebeband. Ursprünglich wurde das Panzertape nur beim Militär verwendet, aber mittlerweile hat es auch in anderen Gebieten einen Einsatz gefunden. Das Band ist hitzebeständig, extrem festklebend und wasserabweisend, wodurch es sich in Produktionsstätten immer wieder bewährt hat.

Natürlich bieten wir Ihnen auch dieses Klebemittel in unserem reichhaltigen Sortiment an. Sollten Fragen zum Panzerband oder einem anderen Klebemittel aufkommen, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Der Klebstoff in seiner ursprünglichen Form

Den Klebstoff gibt es natürlich nicht nur als Klebeband, sondern auch in flüssiger und fester Form. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich hier vor allem der Sekundenkleber und der Klebestift. Den Sekundenkleber und auch den Klebestift bieten wir in unterschiedlicher Größenordnung an.

Gerne beraten wir Sie zum richtigen Klebstoff und der richtigen Verwendung für Ihr Vorhaben. Mit dem Papier LIEBL finden Sie gemeinsam nicht nur den passenden Partner für Ihre Klebestoffe, sondern auch das passende Material. Wir bieten Ihnen ein großzügiges Sortiment an und freue uns Sie in unserem Shop begrüßen zu dürfen.

Was fällt unter Büromaterial?

Der Begriff Büromaterial ist überaus weitreichend. Im Allgemeinen fallen unter Büromaterial Materialien, die zur Gewährung eines reibungslosen Arbeitsablaufes in einem Büro benötigt werden. Papier ist ein typisches Büromaterial. Es wird in jedem Büro gebraucht. Welches Material zum Einsatz kommt, orientiert sich an der im Büro vorhandenen Technik und dem Tätigkeitsbereich des jeweiligen Unternehmens. Ein effektives Arbeiten sowie die Zufriedenheit von Mitarbeitern und Kunden sind das Ziel bei der Verwendung von Büromaterial.

Allgemeines und spezielles Büromaterial finden Sie bei uns

Unterschieden werden kann in allgemeines und spezielles Büromaterial. Papier gehört zweifelsohne zum allgemeinen Bürobedarf. Weitere Vertreter dieser Untergruppe sind beispielsweise

  • Ordner,
  • Stifte,
  • Blöcke und
  • Büroklammern.

Spezieller wird es mit Materialien, die etwa für Präsentationen und Moderationen erforderlich sind. Sie stehen nicht in jeder Firma auf dem Programm, sind daher unter Umständen entbehrlich. Gleiches gilt für Formulare, die in der Gegenwart vielfach bereits in die Unternehmenssoftware integriert sind.

Hübsches und praktisches fürs Büro

In die Kategorie Büromaterialien fallen weiterhin hübsche und zugleich praktische Accessoires, die zum Beispiel auf dem Schreibtisch ihren Platz finden. Schreibtischunterlagen, Briefkörbe, Zettelklötze und Stifteköcher sind auf nahezu jedem Schreibtisch zu sehen. Sie schützen, helfen beim Ordnung halten und sehen einfach gut aus. Gerade im Büro gibt es zahlreiche kleine Dinge, die stets in Griffweite, aber dennoch ordentlich verstaut sein sollten. Die Ordnungshelfer von Papier LIEBL kommen da genau richtig. Notizzettel, Büroklammern, Stifte, Radiergummi und vieles mehr lassen auf dem Schreibtisch schnell ein unübersichtliches Chaos entstehen.

Herrscht Kundenverkehr im Büro, entsteht leicht ein falscher Eindruck zur Arbeitsweise des Unternehmens. Aber auch die Mitarbeiter selbst werden von einer effektiven Erledigung ihrer Aufgaben abgehalten, wenn sie erst einmal auf die Suche nach den benötigten Arbeitsmaterialien gehen müssen. Ordnung ist das halbe Leben und da Arbeit einen großen Teil des Lebens ausmacht, ist Ordnung auch am Arbeitsplatz unverzichtbar.

Die große Welt der Büromaterialien

Papier LIEBL fasst unter dem Namen Büromaterialien aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung und seines Fachwissens alle Materialien rund um den Schreibtisch zusammen. Für eine bessere Übersicht wurde außerdem die folgende Einteilung

vorgenommen:

  • C-Artikel
  • Ordnen & Archivieren
  • Werbemittel und Sonderanfertigungen

Das Augenmerk liegt zugleich auf der Qualität der angebotenen Produkte. Aus diesem Grund haben in das Sortiment von Papier LIEBL namhafte Marken wie Edding, Avery Zweckform und Franken Einlass gefunden.

Was löst doppelseitiges Klebeband?

Doppelseitiges Klebeband findet ein breites Einsatzgebiet. Durch seine zwei Klebeseiten erweitern sich seinen Nutzungsmöglichkeiten gegenüber einfachen Klebeband noch einmal enorm.

Soll das doppelseitige Klebeband jedoch wieder abgelöst werden, kann es zu diversen Problemen kommen. Je nach Untergrund können Rückstände des Klebebands zurückbleiben oder dieser gar beschädigt werden. Deshalb gilt es; einige Tipps bei dessen Entfernung zu beachten.

Der Untergrund entscheidet mit über den Erfolg oder Misserfolg

Von einem glatten Untergrund lässt sich doppelseitiges Klebeband leichter ablösen als von einem strukturierten Untergrund. Wärme und/oder Feuchtigkeit sind äußerst hilfreich, sofern der Untergrund eine derartige Behandlung verträgt. So kann etwa ein Dampfreiniger bei der Entfernung von einer Glasoberfläche oder ähnlichem Verwendung finden. Brauchbare Alternativen sind außerdem Bügeleisen oder Föhns, sofern solche Gegenstände im Unternehmen verfügbar sind.

Die Wärme löst den Klebstoff auf und das Abziehen des Klebebands sollte leicht vonstattengehen. Zum Erwärmen werden Föhn oder Bügeleisen einige Minuten auf höchster Stufe an das Klebeband gehalten (Föhn) beziehungsweise wird einige Male darüber gefahren (Bügeleisen). Bei Letzterem sollte allerdings darauf geachtet werden, dass sich der durch die Wärme gelöste Kleber nicht an der Unterfläche des Bügeleisens festsetzt. Ein handelsüblicher Spachtel oder die Fingernägel, mit denen schließlich eine Ecke des Klebebands angehoben wird, erledigen die restliche Ablösung.

Professionelle Hilfe zum Ablösen von Klebeband

Wer nicht auf Hausmittel zurückgreifen möchte, kann sich professioneller Hilfe bedienen. Reinigungsalkohol und Spezialreiniger zum Entfernen von Kleberesten sind hier das Mittel der Wahl. Mit dem Spezialreiniger wird das doppelseitige Klebeband eingesprüht. Nach einer kurzen Einwirkzeit - etwa ein bis zwei Minuten - sollte sich das Klebeband mühe- und rückstandslos entfernen lassen.

Bei der Verwendung von Reinigungsalkohol tränken Sie am besten einen Lappen damit. Anschließend wird mit der Lappen auf das Klebeband gedrückt, sodass der Alkohol einwirken kann. Mit einem Spachtel oder einem anderen flachen Gegenstand lässt sich das Klebeband nun ablösen.

Schon beim Kauf auf qualitativ hochwertiges Klebeband achten

Bereits beim Kauf empfiehlt es sich qualitativ hochwertiges Klebeband zu kaufen. Dieses ist ebenfalls online über den Fachhandel beziehbar. Papier Liebl gehört zu den Anbietern, die einen Onlineshop mit sehr großer Auswahl betreiben, wo Sie übrigens die unterschiedlichsten Produkte finden. Das seit über 80 Jahren existierende Unternehmen hält verschiedene Varianten von doppelseitigem Klebeband für die unterschiedlichsten Ansprüche bereit.

Wann sollte man Klebeband nach dem Streichen entfernen?

Mit speziellem Klebeband wird beim Streichen vermieden, dass die Farbe an Stellen gelangt, wo sie nicht hin soll. Es wird also als Schutz aufgebracht. Das „Abkleben“, wie es in der Fachsprache heißt, erfolgt üblicherweise an:

  • Fenstern
  • Türen
  • Steckdosen und
  • Lichtschaltern.

Des Weiteren lässt sich eine mehrfarbige Gestaltung von Wänden unter Zuhilfenahme von Klebeband vornehmen. Nach dem Streichen stellt sich dann allerdings die Frage, wann der richtige Zeitpunkt zum Entfernen des Klebebands gekommen ist. Sollte die Farbe noch feucht sein oder muss gewartet werden, bis alles vollständig getrocknet ist?

Eine Frage der künstlerischen Gestaltung

Der passende Moment zum Entfernen des Klebebands ist ebenfalls eine Frage der künstlerischen Gestaltung. Wird das Klebeband lediglich zum Schutz der oben genannten Gegenstände verwendet, sind kaum Schäden an der frisch gestrichenen Fläche zu befürchten. Anders verhält es sich, wurde das Kreppband auf der Wand aufgebracht, beispielsweise um die oben bereits angesprochene Mehrfarbigkeit zu erhalten.

Grundsätzlich sollen in dem Falle verlaufende Farbkanten ebenso vermieden werden wie der Abriss der frischen Farbe. Ersteres droht bei einem zu frühen Entfernen, Letzteres bei einem zu späten. Die dritte Gefahr ist, dass das Klebeband an der Wand antrocknet und beim Abziehen Rückstände hinterlässt.

Verwendete Farbe gibt Anhaltspunkte

Auch die verwendete Farbe gibt Anhaltspunkte zum Klebebandentfernen. Bei dicken Farbschichten wie etwa Dispersionsfarbe darf nicht zu lange gewartet werden. Ein bisschen Aufmerksamkeit und das Beobachten der Farbtrocknung sorgen dafür, dass der richtige Augenblick nicht verpasst wird. Nach dem Auftragen ist die Farbe nass.

Es scheint häufig so, als sei Wasser auf die Wand gekommen, mitunter glänzt die Fläche. Mit zunehmender Trocknung wird die Farbe matt, obwohl sie noch feucht ist. Hat sich die Optik dahingehend verändert, wird das Klebeband vorsichtig abgezogen.

Welches Klebeband eignet sich?

Für Maler- und Lackierarbeiten wurde spezielles Klebeband entwickelt, das sogenannte Malerkrepp. Es handelt sich dabei um Kreppklebeband aus Papier, dass keine Stoffe enthält, die mit Farbe oder Lacken reagieren könnten. Außerdem ist dieses besondere Klebeband rückstandlos ablösbar. Erhältlich ist derartiges Papier Kreppklebeband für Maler- und Lackierarbeiten unter anderem im Onlineshop von Papier LIEBL. Das seit mehr als 80 Jahren bestehende Unternehmen ist Ausstatter für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe.

Wann schmilzt Klebeband?

Klebeband ist ein Allroundtalent. In vielen Fällen wird darauf zurückgegriffen und das vor allem, wenn etwas zusammengefügt werden soll. Wie der Name verrät, klebt das Klebeband einerseits. Andererseits hält es nicht nur Klebekraft bereit, durch das Band ist auch eine gewisse Stabilität an den Außenseiten des Geklebten gegeben. Jenes wird sozusagen ummantelt.

Das ist ein Vorteil gegenüber Kleber. Hält dieser nicht, fällt das Geklebte auseinander. Bei Klebeband ist das nicht möglich. Aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten wird es stellenweise ebenfalls in Situationen verwendet, wo es denkbar ungeeignet ist. Beispielsweise an Dingen, die sehr heiß werden können. Das wirft die Frage auf: Wann schmilzt Klebeband?

Klebebänder besitzen verschiedene Eigenschaften

Klebeband ist nicht gleich Klebeband. Ein Blick in unseren Papier Liebl Online Shop verrät, dass es mittlerweile diverse Sorten Klebebänder für verschiedene Anwendungen gibt. Sie weisen eine unterschiedliche Empfindlichkeit gegen Hitze auf. So wird etwa Malerkrepp, ein aus Papier hergestelltes Klebeband, schnell in Flammen aufgehen, wenn es mit einer Hitzequelle in Berührung kommt.

Essentiell für eine eventuelle Entzündung sind weiterhin die verwendeten Inhaltsstoffe wie Lösungsmittel. Grundsätzlich ist aber ein Schmelzen nicht mit einem Entzünden gleichzusetzen. Manche Klebebänder schmelzen nur und entzünden sich nicht, andere dagegen schmelzen gar nicht und fangen sofort Feuer. Die dritte Variante – erst schmelzen, dann Feuer fangen – gibt es natürlich ebenfalls.

Universalklebeband verträgt bis zu 60 °C.

Das beliebte und oft im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommende Universalklebeband oder Gewebeklebeband verfügt über eine Temperaturbeständigkeit von bis zu 60 °C. Manche Ausführungen vertragen kurzzeitig Temperaturen bis zu maximal 80 °C. Ist das Klebeband für die Verwendung in derartigen Temperaturbereichen vorgesehen, sollte diesbezüglich unbedingt auf die Angaben des Herstellers geachtet werden.

Eine höhere Temperaturbeständigkeit weist Gewebeklebeband mit Glasfaserverstärkung auf. Es kann vorübergehend Temperaturen bis zu 130 °C ausgesetzt werden und ist ebenfalls in unserem Online Shop erhältlich.

Im Bauhandwerk ist manchmal das Schmelzen erwünscht.

Das Polyisobutylenband ist ein Klebeband, welches im Bauhandwerk zum Einsatz kommt. Abweichend zu anderen Klebebändern verfügt es über keinerlei Klebfähigkeit mit anderen Werkstoffen. Dafür schmilzt es beim Kontakt mit sich selbst zu einer elastischen Folie zusammen. Das Klebeband wird zum Beispiel als Isoliermaterial für elektrische Leitungen eingesetzt und ist ein ausgezeichneter Schutz gegen Feuchtigkeit. Es hat eine Temperaturbeständigkeit von −40 bis 100 °C.

Wann zieht man Klebeband ab?

Auch in Geschäftsräumen fallen regelmäßig Renovierungsarbeiten an. Beim Malern ist Klebeband unersetzlich. Es wird vordergründig zur Abgrenzung und zum Schutz vor Farbe eingesetzt. Der dafür verwendete Malerkrepp wird aus Papier hergestellt.

Vor dem Streichen wird erst einmal mit Klebeband abgeklebt, wie es in der Fachsprache heißt. In der Regel sind es Fenster, Türen, Steckdosen und Ähnliches, die mit Klebeband versehen werden. Aber auch an Wänden kommt Klebeband zum Einsatz. Hier ist besondere Vorsicht geboten und es stellt sich die Frage: Wann zieht man Klebeband ab?

Auf Qualität achten

Klebeband an der Wand ist eine äußerst sensible Angelegenheit. Wird es zu früh abgezogen, verläuft die Farbe. Geschieht das Entfernen zu spät, kann es zu einem Abreißen des frisch aufgetragenen Anstrichs kommen. Wurde zudem ein Klebeband von minderwertiger Qualität benutzt, können weiterhin Rückstände desselben an der Wand haften bleiben.

Alle drei Situationen sind ärgerlich und machen die oft stundenlange Arbeit innerhalb weniger Sekunden zunichte. Schon beim Kauf des Klebebands sollte daher nicht ausschließlich auf den Preis, sondern zugleich auf die Qualität geachtet werden.

Unser Unternehmen Papier Liebl setzt in dieser Hinsicht auf die bewährten Produkte von Tesa und anderen etablierten Herstellern aus der Branche. Als Ausstatter für Handwerk, Industrie, Handel und Gewerbe haben wir verschiedene Klebebänder für Maler- und Lackierarbeiten in seinem Sortiment.

Wichtig ist ferner das sorgfältige Aufkleben des Bandes. Den richtigen Moment des Abziehens abzupassen, ist unabhängig von der Qualität des Klebebandes. Hier kommt es ausschließlich auf das Timing an.

Den richtigen Moment abpassen

Unmittelbar nach dem Auftragen der Farbe ist es zu früh, das Klebeband abzuziehen. Jetzt sollte die Fläche nass sein und eventuell glänzen. Häufig sieht es anfangs so aus, als wäre Wasser darauf gekommen. Während des Trocknens wird die Fläche matt. Ist dieses Stadium erreicht und die Farbe noch feucht, dann ist der Moment zum Abziehen des Klebebandes gekommen.

Eine gewisse Achtsamkeit ist selbstverständlich angebracht. Keinesfalls sollte das Band mit einem Ruck „heruntergerissen“ werden. Besser ist es, es langsam Stück für Stück vorzugehen. Sollte dabei festgestellt werden, dass doch noch ein wenig gewartet werden muss, kann das restliche Klebeband in dem Falle weiter an der Wand verbleiben und zu einem späteren Zeitpunkt abgezogen werden. Auch Schäden dürften bei einem solchem Vorgehen kaum auftreten.

 

Unsere Marken