Qualität auf den Punkt! Kopierpapier HP Copy jetzt 32% günstiger vom 26.06. - 23.07.2017!Jetzt bis zu 100 € sparen! Hier mehr Informationen!Kaufen Sie 5 Dymo D1-Bänder und erhalten Sie ein kostenloses Beschriftungsgerät dazu! Mehr Informationen hier!Ausgewählte Laminiergeräte und -folien von Leitz kaufen und einen WOW Bluetooth Lautsprecher gratis bekommen - Kaufen, registrieren, Geschenk sichernAktion Leitz Legends vom 01.01. - 31.12.2017 gibt es viele Sammelpunkte!

Postkartons

Seite 1
Seite 1
 

Wozu werden Postkartons gebraucht?

Der Anteil des Versandhandels im Einzelhandel nimmt ständig zu. Er setzt sich zusammen aus dem Onlinehandel und dem klassischen Versandhandel. Wesentliches Merkmal beider Handelsarten ist das Versenden von Waren. Das heißt, täglich gehen Millionen von Waren auf der ganzen Welt per Schiff, Auto, Flugzeug und Bahn auf den Weg zum Käufer. Dafür werden geeignete Verpackungen benötigt.

Bei kleineren Waren und Warenmengen wird sich häufig für Postkartons entschieden. Diese Entscheidung beruht ebenfalls auf den zu zahlenden Portokosten. Allgemein kann gesagt werden: Je kleiner und leichter eine Sendung ist, umso weniger Kosten fallen für den Versand an.

Postkartons reichen bis zur Päckchengröße

Bis zur Größe eines Päckchens (gemäß den Vorgaben der Deutschen Post maximal 600 x 300 x 150mm und 2kg schwer) wird von einem Postkarton gesprochen. Danach lautet die bevorzugte Bezeichnung Versandkarton. Im Umgangssprachlichen kommt es oft zu einer Vermischung der beiden Begriffe, der Fachmann unterscheidet jedoch deutlich zwischen Versand- und Postkarton. Das könnte seine Ursache darin haben, dass derartige Sendungen fast ausschließlich von der Deutschen Post befördert werden.

Private Zustellunternehmen haben sich entweder auf Briefsendungen oder auf die Paketzustellung spezialisiert. Die dazwischen liegenden Versendungsarten bleiben dagegen von diesen nahezu unbeachtet und fallen hauptsächlich in den Tätigkeitsbereich der Deutschen Post.

Postkartons sind schützende Umhüllungen für DVDs und Co

Die Maße der Postkartons von Papier Liebl reichen von 215 x 155 x 43mm (passend für DIN A5) bis 305 x 212 x 110mm (passend für DIN A4). Sie eignen sich z. B. zum Versand von:

  • DVDs
  • Dokumenten
  • Büchern
  • Ordnern
  • Schreibwaren
  • Katalogen
  • Warenmustern
  • Produktproben
  • Broschüren

Bevorzugt werden demnach flache und/ oder kleine Artikel mit Postkartons verschickt. Erfüllt die Sendung zudem bestimmte Voraussetzungen, darf sie als Waren- oder Büchersendung deklariert werden und kostet noch weniger Porto. Die Preise beginnen hier bei 0,90 Euro und enden bei 1,90 Euro. Im Vergleich zu den Versandkosten eines Päckchens von regulär 4,40 Euro ist dies eine nicht zu verachtende Ersparnis, die je nach Versandmenge rasch in den mehrstelligen Zahlenbereich geht.

Eine Portooptimierung durch den passenden Postkarton erzielen

Wird der Postkarton auf die Anforderungen des Versandguts abgestimmt, ist ein erster Schritt in Richtung Portooptimierung getan. Viele Hersteller bieten ihre Postkartons bereits in portooptimierten Ausführungen an. So kann die Auswahl des Kartons ausgerichtet auf dieses Kriterium erfolgen. Die beim oben genannten Unternehmen verfügbaren Wellpappe Postversandkartons DIN A5+ von Progress tragen in der Artikelbeschreibung den Zusatz „portooptimiert als Maxibrief“. Sie können daher stets als Maxibrief frankiert werden, sofern das Gewicht 1.000g nicht überschreitet.

Der kostengünstige Versand mit Postkartons eröffnet für Händler eine interessante Möglichkeit der Kundenwerbung- und Bindung: Sie können ihre Ware versandkostenfrei anbieten. Ein unschlagbares Argument im Kampf um Kunden! Jene gehen im Internet auf Schnäppchenjagd. Sie wollen für ein Produkt den geringsten Preis bezahlen. Versandkosten erhöhen diesen aber wieder und können unter Umständen den Interessenten vom Kauf abhalten. Wer mit dem Argument versandkostenfreier Versand werben kann, hat daher oft die besseren Karten.

Welche Postkartons gibt es?

Die Auswahl an Postkartons ist in der Gegenwart enorm. Als Material wird meist auf leichte, aber dennoch stabile Wellpappe gesetzt. Andere Kartons - vornehmlich solche, die von der Form her eher an Versandtaschen erinnern - werden aus handelsüblicher Pappe gefertigt. Während beim Material lediglich zwei Varianten zur Wahl stehen, sieht es bei den Größen ganz anders aus. Es gibt Postkartons in den verschiedensten Abmessungen. Sollte unter den industriell Gefertigten nicht das rechte Maß dabei sein, sind Maßanfertigungen möglich.

Zu beachten ist, dass zwischen Versand- und Postkartons wesentliche Unterschiede bestehen. Der Versandkarton wird in der Regel für den Versand größerer Artikel oder Warenmengen genutzt, wogegen der Postkarton bei kleineren und leichteren Waren (-Mengen) zum Einsatz kommt.

Von Maxibrief bis Warensendung

Typische Waren, die in Postkartons versandt werden, sind:

  • Ordner
  • Schuhe
  • Schreibwaren
  • Bücher
  • Zeitschriften
  • Dokumente

Der Versand im Postkarton bietet den Vorteil der Versandkostenersparnis. Postkartons sind oftmals flach, die größten Ausführungen nicht größer als ein Päckchen. Demzufolge fallen je nach gewählter Versandart zwischen 0,90 Euro (Warensendung) und 4,40 Euro (Päckchen) Porto an.

Die Größe der Postversandkartons orientiert sich an den von der Deutschen Post festgelegten Maßen. Ein Päckchen darf die Maße 600 x 300 x 150mm nicht überschreiten. Es ist daher üblich, dass Postkartons für derartige Sendungen maximal diese Maße erreichen.

Postkartons nach DIN-Vorschriften

Bei Postkartons für flache Versandgüter sind die Maße häufig an die geläufigen Papierformate angelehnt. Sie sind für eine bestimmte Versandart optimiert. Der bei Papier Liebl angebotene Wellpappe Postversandkarton, Qualität 1.20 E von Progress, hat die Abmessungen 215 x 155 x 43mm und ist für Versandartikel im DIN A5-Format geeignet.

Der Hersteller hat die Kartonfertigung Porto optimiert für einen Maxibrief vorgenommen. Überschreitet die Sendung ein Gewicht von 1.000g nicht, kann sie regulär für 2,40 Euro innerhalb Deutschlands auf Reisen gehen.

Als Bücher- oder Warensendung deklariert fällt noch weniger Porto an. Ist dieser Karton nicht der Richtige, hilft das vorgenannte Unternehmen gern bei der Auswahl des passenden Postkartons weiter. Das vorgestellte Produkt ist nur ein Beispiel aus dessen Sortiment.

Für einen sicheren Versand die geeignete Größe wählen

Die Auswahl der geeigneten Größe optimiert nicht nur die Portokosten, sie schützt ebenfalls die Waren vor mechanischen Einflüssen. Haben die Versandartikel wenig Spiel im Karton, können sie nicht durch Umherrutschen Schaden erleiden. Beliebte Abmessungen von Postkartons sind:

  • 230 x 166 x 90mm (passend für DIN A5)
  • 215 x 155 x 43mm (passend für DIN A5)
  • 305 x 212 x 110mm (passend für DIN A4)
  • 298 x 215 x 43mm (passend für DIN A4)

Verschiedene Abmessungen sind für bestimmte Versandarten optimiert. Neben den Maßen spielt weiterhin das Gewicht der Sendung eine Rolle. Briefe dürfen bis 1.000g wiegen, Päckchen bis 2.000g. Alles, was darüber hinausgeht wird als Paket behandelt.

Wir hoffen, dass wir von Papier Liebl Ihnen weiterhelfen konnten. Wenn Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gern und jederzeit zur Verfügung.

Welche Postkartons gibt es?

Die Auswahl an Postkartons ist in der Gegenwart enorm. Als Material wird zumeist auf leichte, aber dennoch stabile Wellpappe gesetzt. Andere Kartons - vornehmlich solche, die von der Form her eher an Versandtaschen erinnern - werden aus handelsüblicher Pappe gefertigt. Während beim Material lediglich zwei Varianten zur Wahl stehen, sieht es bei den Größen ganz anders aus. Es gibt Postkartons in den verschiedensten Abmessungen und sollte unter den industriell Gefertigten nicht das rechte Maß dabei sein, sind sogar Maßanfertigungen möglich.

Zu beachten ist, dass zwischen Versand- und Postkartons wesentliche Unterschiede bestehen. Der Versandkarton wird in der Regel für den Versand größerer Artikel oder Warenmengen genutzt, wohingegen der Postkarton bei kleineren und leichteren Waren (-mengen) zum Einsatz kommt.

Von Maxibrief bis Warensendungen

Typische Waren, die in Postkartons versandt werden, sind:

  • Ordner
  • Schuhe
  • Schreibwaren
  • Bücher
  • Zeitschriften
  • Dokumente

Der Versand im Postkarton bietet den Vorteil der Versandkostenersparnis. Postkartons sind oftmals flach, die größten Ausführungen nicht größer als ein Päckchen. Demzufolge fallen je nach gewählter Versandart zwischen 0,90 Euro (Warensendung) und 4,40 Euro (Päckchen) Porto an.

Die Größe der Postversandkartons orientiert sich an den von der Deutschen Post festgelegten Maßen. Ein Päckchen darf die Maße 600 x 300 x 150 mm nicht überschreiten. Es ist daher üblich, dass die Postkartons für derartige Sendungen maximal diese Maße erreichen.

Postkartons nach DIN-Vorschriften

Bei Postkartons für flache Versandgüter sind die Maße häufig an die geläufigen Papierformate angelehnt. Sie sind für eine bestimmte Versandart optimiert. Der bei Papier Liebl angebotene Wellpappe Postversandkarton Qualität 1.20 E von Progress hat die Abmessungen 215 x 155 x 43 mm und ist damit für Versandartikel im DIN A5-Format geeignet.

Der Hersteller hat die Kartonfertigung portooptimiert für einen Maxibrief vorgenommen. Überschreitet die Sendung ein Gewicht von 1.000 g nicht, kann sie somit regulär für 2,40 Euro innerhalb Deutschlands auf Reisen gehen.

Als Bücher- oder Warensendung deklariert, fällt noch weniger Porto an. Ist dieser Karton nicht der richtige, hilft das vorgenannte Unternehmen gern bei der Auswahl des passenden Postkartons weiter. Das vorgestellte Produkt ist nur ein Beispiel aus dessen Sortiment.

Für einen sicheren Versand die geeignete Größe auswählen

Die Auswahl der geeigneten Größe optimiert nicht nur die Portokosten, sie schützt ebenfalls die Waren vor mechanischen Einflüssen. Haben die Versandartikel wenig Spiel im Karton, können sie nicht durch Umherrutschen Schaden erleiden. Beliebte Abmessungen von Postkartons sind:

  • 230 x 166 x 90 mm (passend für DIN A5)
  • 215 x 155 x 43 mm (passend für DIN A5)
  • 305 x 212 x 110 mm (passend für DIN A4)
  • 298 x 215 x 43 mm (passend für DIN A4)

Die verschiedenen Abmessungen sind für bestimmte Versandarten optimiert. Neben den Maßen spielt weiterhin das Gewicht der Sendung eine Rolle. Briefe dürfen bis 1.000 g wiegen, Päckchen bis 2.000 g. Alles, was darüber hinausgeht, wird als Paket behandelt.

Wir hoffen, dass wir von Papier Liebl Ihnen weiterhelfen konnten. Wenn Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.

Was gibt es bei Postkartons zu beachten?

Der Postkarton ist ohne Zweifel einer der beliebtesten Versandkartons. Er bringt gleich mehrere Vorteile mit. Wesentlicher Unterschied zwischen einem Postkarton und einem herkömmlichen Versandkarton ist die Größe. Der Postkarton ist kleiner und handlicher. Das macht ihn einfacher zu befördern. Die Zustellunternehmen honorieren diesen Umstand mit günstigeren Versandkosten.

Jene wiederum geben Versandhändlern ein schlagkräftiges Argument zur Kundengewinnung an die Hand: Stellenweise sind die Versandkosten so gering, dass die Händler einen kostenfreien Versand anbieten können. Die Käufer lassen sich davon nur allzu gern überzeugen und erwerben Waren bevorzugt bei Händlern, die diesen Service anbieten.

Der Versand im Postkarton unterliegt gewissen Vorgaben

Nicht jeder Artikel kann in einem Postkarton verschickt werden. In der Regel endet der Begriff Postkarton bei der Größe eines Päckchens, also bei Abmessungen von maximal 600 x 300 x 150mm und einem Höchstgewicht von 2kg. Was darüber liegt, geht als Paket auf die Reise. Die Vorschriften schränken die mit einem Postkarton versendbaren Waren ein. Große und/ oder sperrige Artikel passen nicht in einen Postkarton, kleine und/ oder flache schon.

Zu den bekanntesten Postkartonsendungen zählen Waren- und Büchersendungen. Das Unternehmen Papier Liebl hält speziell für diese Versandarten Postkartons in verschiedenen Größen bereit. Sie sind passend für Waren im DIN A5 bzw. DIN A4 Format, eignen sich aber auch für andere Artikel, die die damit verbundenen Maße nicht überschreiten.

Für den Versand im Postkarton geeignete Waren

Nachdem bislang allgemein über die für den Versand im Postkarton geeigneten Waren geredet wurde, nun im Nachfolgenden eine kleine Zusammenfassung von Artikeln, die in Postkartons verschickt werden können:

  • Bücher
  • Kataloge
  • DVDs
  • Broschüren
  • Warenproben
  • Dokumente
  • Schreibwaren
  • Bilder
  • Kleidung
  • Werbeartikel
  • Kurzwaren

Die Liste ließe sich um einiges weiterführen. Der Händler selbst sollte aber am besten wissen, ob und welche seiner Waren für einen Versand im Postkarton geeignet sind. Die genannten Dinge sollen an dieser Stelle nur beispielhaft genannt sein.

Postkartons müssen stabil sein

Ein wichtiges Kriterium ist die Stabilität der Postkartons. Je nach zurückzulegender Entfernung sind Sendungen mitunter mehrere Tage und manchmal sogar Wochen unterwegs. Dabei wird mit ihnen nicht immer zimperlich umgegangen. Beim Verladen werden sie geworfen, sie fallen herunter oder werden eingeklemmt. Der Postkarton übernimmt während des Transports ebenfalls eine Schutzfunktion. Er muss daher aus einem Material gefertigt sein, das leicht und trotzdem stabil ist. Wellpappe und Karton erfüllen diese Kriterien, wobei Ersterem meist der Vorzug in der Verpackungsherstellung gegeben wird.

Flache Postkartons in Briefumschlagformat weisen bei der Verwendung von Karton eine hohe Stabilität auf. Sie sind allerdings in der Höhe stark begrenzt, weshalb sie oft auch nur für flache Versandartikel wie Bücher, Kataloge oder Dokumente verwendet werden können.

Hat die Verpackung eine gewisse Ausdehnung in die Höhe, eignet sich Wellpappe besser, um dem Karton den notwendigen Halt zu geben. Dann können damit zum Beispiel kleine Probefläschchen oder Werbeartikel verschickt werden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Bei Fragen zu verschiedenen Postkartons steht Ihnen das Team von Papier Liebl jederzeit zur Verfügung. Wir versorgen Sie dabei mit den Informationen und Antworten, die Sie benötigen. Nutzen Sie nur Materialien die Sie wirklich benötigen und welche Ihnen die nötigen Dienste erweisen, wir helfen Ihnen bei der Auswahl.

Wozu werden Postkartons gebraucht?

Der Anteil des Versandhandels am Einzelhandel nimmt beständig zu. Er setzt sich zusammen aus dem Onlinehandel und dem klassischen Versandhandel. Wesentliches Merkmal beider Handelsarten ist das Versenden von Waren. Das heißt, täglich gehen Millionen von Waren auf der ganzen Welt per Schiff, Auto, Flugzeug und Bahn auf den Weg zum Käufer. Dafür werden geeignete Verpackungen benötigt.

Bei kleineren Waren und Warenmengen wird sich häufig für Postkartons entschieden. Diese Entscheidung beruht ebenfalls auf den zu zahlenden Portokosten. Allgemein kann gesagt: Umso kleiner und leichter eine Sendung ist, umso weniger Kosten fallen für ihren Versand an. 

Postkartons reichen bis zur Päckchengröße

Bis zur Größe eines Päckchens (gemäß den Vorgaben der Deutschen Post maximal 600 x 300 x 150 mm und 2 kg schwer) wird von einem Postkarton gesprochen. Danach lautet die bevorzugte Bezeichnung Versandkarton. Im Umgangssprachlichen kommt es oft zu einer Vermischung der beiden Begriffe, der Fachmann unterscheidet jedoch deutlich zwischen Versand- und Postkarton. Das könnte seine Ursache auch dahin haben, dass derartige Sendungen fast ausschließlich von der Deutschen Post befördert werden.

Private Zustellunternehmen haben sich entweder auf Briefsendungen oder auf die Paketzustellung spezialisiert. Die dazwischen liegenden Versendungsarten bleiben dagegen von diesen nahezu unbeachtet und fallen daher hauptsächlich in den Tätigkeitsbereich der Deutschen Post.

Postkartons sind schützende Umhüllungen für DVDs und Co

Die Maße der Postkartons von Papier Liebl reichen von 215 x 155 x 43 mm (passend für DIN A5) bis 305 x 212 x 110 mm (passend für DIN A4). Sie eignen sich beispielsweise zum Versand von

  • DVDs
  • Dokumenten
  • Büchern
  • Ordnern
  • Schreibwaren
  • Katalogen
  • Warenmustern
  • Produktproben
  • Broschüren

Bevorzugt werden also flache und/oder kleine Artikel mit Postkartons verschickt. Erfüllt die Sendung zudem bestimmte Voraussetzungen, darf sie als Waren- oder Büchersendung deklariert werden und kostet dann noch weniger Porto. Die Preise beginnen hier bei 0,90 Euro und enden bei 1,90 Euro. Im Vergleich zu den Versandkosten eines Päckchens von regulär 4,40 Euro ist dies eine nicht zu verachtende Ersparnis, die je nach Versandmenge rasch in den mehrstelligen Zahlenbereich gelangt.

Eine Portooptimierung durch den passenden Postkarton erzielen

Wird der Postkarton auf die Anforderungen des Versandguts abgestimmt, ist ein erster Schritt in Richtung Portooptimierung getan. Viele Hersteller bieten ihre Postkartons bereits in portooptimierten Ausführungen an. So kann die Auswahl des Kartons auch ausgerichtet auf dieses Kriterium erfolgen. Die beim oben genannten Unternehmen verfügbaren Wellpappe Postversandkartons DIN A5+ von Progress tragen in der Artikelbeschreibung den Zusatz „portooptimiert als Maxibrief“. Sie können daher stets als Maxibrief frankiert werden, sofern das Gewicht 1.000 g nicht überschreitet.

Der kostengünstige Versand mit Postkartons eröffnet für Händler eine interessante Möglichkeit der Kundenwerbung und –bindung: Sie können ihre Ware versandkostenfrei anbieten. Ein unschlagbares Argument im Kampf um Kunden! Jene gehen im Internet auf Schnäppchenjagd. Sie wollen für ein Produkt den geringsten Preis bezahlen. Versandkosten erhöhen diesen aber wieder und können unter Umständen den Interessenten vom Kauf abhalten. Wer mit dem Argument versandkostenfreier Versand werben kann, hat daher oft die besseren Karten.

Welche Postkartons gibt es?

Die Auswahl an Postkartons ist in der Gegenwart enorm. Als Material wird zumeist auf leichte, aber dennoch stabile Wellpappe gesetzt. Andere Kartons - vornehmlich solche, die von der Form her eher an Versandtaschen erinnern - werden aus handelsüblicher Pappe gefertigt. Während beim Material lediglich zwei Varianten zur Wahl stehen, sieht es bei den Größen ganz anders aus. Es gibt Postkartons in den verschiedensten Abmessungen und sollte unter den industriell Gefertigten nicht das rechte Maß dabei sein, sind sogar Maßanfertigungen möglich.

Zu beachten ist, dass zwischen Versand- und Postkartons wesentliche Unterschiede bestehen. Der Versandkarton wird in der Regel für den Versand größerer Artikel oder Warenmengen genutzt, wohingegen der Postkarton bei kleineren und leichteren Waren (-mengen) zum Einsatz kommt.

Von Maxibrief bis Warensendungen

Typische Waren, die in Postkartons versandt werden, sind:

  • Ordner
  • Schuhe
  • Schreibwaren
  • Bücher
  • Zeitschriften
  • Dokumente

Der Versand im Postkarton bietet den Vorteil der Versandkostenersparnis. Postkartons sind oftmals flach, die größten Ausführungen nicht größer als ein Päckchen. Demzufolge fallen je nach gewählter Versandart zwischen 0,90 Euro (Warensendung) und 4,40 Euro (Päckchen) Porto an.

Die Größe der Postversandkartons orientiert sich an den von der Deutschen Post festgelegten Maßen. Ein Päckchen darf die Maße 600 x 300 x 150 mm nicht überschreiten. Es ist daher üblich, dass die Postkartons für derartige Sendungen maximal diese Maße erreichen. 

Postkartons nach DIN-Vorschriften

Bei Postkartons für flache Versandgüter sind die Maße häufig an die geläufigen Papierformate angelehnt. Sie sind für eine bestimmte Versandart optimiert. Der bei Papier Liebl angebotene Wellpappe Postversandkarton Qualität 1.20 E von Progress hat die Abmessungen 215 x 155 x 43 mm und ist damit für Versandartikel im DIN A5-Format geeignet.

Der Hersteller hat die Kartonfertigung portooptimiert für einen Maxibrief vorgenommen. Überschreitet die Sendung ein Gewicht von 1.000 g nicht, kann sie somit regulär für 2,40 Euro innerhalb Deutschlands auf Reisen gehen.

Als Bücher- oder Warensendung deklariert, fällt noch weniger Porto an. Ist dieser Karton nicht der richtige, hilft das vorgenannte Unternehmen gern bei der Auswahl des passenden Postkartons weiter. Das vorgestellte Produkt ist nur ein Beispiel aus dessen Sortiment.

Für einen sicheren Versand die geeignete Größe auswählen

Die Auswahl der geeigneten Größe optimiert nicht nur die Portokosten, sie schützt ebenfalls die Waren vor mechanischen Einflüssen. Haben die Versandartikel wenig Spiel im Karton, können sie nicht durch Umherrutschen Schaden erleiden. Beliebte Abmessungen von Postkartons sind:

  • 230 x 166 x 90 mm (passend für DIN A5)
  • 215 x 155 x 43 mm (passend für DIN A5)
  • 305 x 212 x 110 mm (passend für DIN A4)
  • 298 x 215 x 43 mm (passend für DIN A4)

Die verschiedenen Abmessungen sind für bestimmte Versandarten optimiert. Neben den Maßen spielt weiterhin das Gewicht der Sendung eine Rolle. Briefe dürfen bis 1.000 g wiegen, Päckchen bis 2.000 g. Alles, was darüber hinausgeht, wird als Paket behandelt.

Wir hoffen, dass wir von Papier Liebl Ihnen weiterhelfen konnten. Wenn Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.

Was gibt es bei Postkartons zu beachten?

Der Postkarton ist ohne Zweifel einer der beliebtesten Versandkartons. Er bringt gleich mehrere Vorteile mit. Wesentlicher Unterschied zwischen einem Postkarton und einem herkömmlichen Versandkarton ist die Größe. Der Postkarton ist kleiner und handlicher. Das macht ihn einfacher zu befördern. Die Zustellunternehmen honorieren diesen Umstand mit günstigeren Versandkosten.

Jene wiederum geben Versandhändlern ein schlagkräftiges Argument zur Kundengewinnung an die Hand: Stellenweise sind die Versandkosten so gering, dass die Händler einen kostenfreien Versand anbieten können. Die Käufer lassen sich davon nur allzu gern überzeugen und erwerben Waren bevorzugt bei Händlern, die Versandkostenfreiheit anbieten.

Der Versand im Postkarton unterliegt gewissen Vorgaben

Nicht jeder Artikel kann allerdings in einem Postkarton verschickt werden. In der Regel endet der Begriff Postkarton bei der Größe eines Päckchens, also bei Abmessungen von maximal 600 x 300 x 150 mm und einem Höchstgewicht von 2 kg. Was darüber liegt, geht als Paket auf die Reise. Die Vorschriften schränken die mit einem Postkarton versendbaren Waren ein. Große und/oder sperrige Artikel passen nicht in einen Postkarton, kleine und/oder flache dagegen schon.

Zu den bekanntesten Postkartonsendungen zählen Waren- und Büchersendungen. Das Unternehmen Papier Liebl hält speziell für diese Versandarten Postkartons bereit. Sie sind passend für Waren im DIN A5- beziehungsweise DIN A4-Format, eignen sich aber auch für andere Artikel, die die damit verbundenen Maße nicht überschreiten.

Für den Versand im Postkarton geeignete Waren

Nachdem bislang allgemein über die für den Versand im Postkarton geeigneten Waren geredet wurde, im Nachfolgenden nun eine kleine Zusammenfassung von Artikeln, die in Postkartons verschickt werden können:

  • Bücher
  • Kataloge
  • DVDs
  • Broschüren
  • Warenproben
  • Dokumente
  • Schreibwaren
  • Bilder
  • Kleidung
  • Werbeartikel
  • Kurzwaren

Die Liste ließe sich um einiges weiterführen. Der Händler selbst sollte aber am besten wissen, ob und welche seiner Waren für einen Versand im Postkarton geeignet sind. Die vorgenannten Dinge sollen an dieser Stelle nur beispielhaft genannt sein.

Postkartons müssen stabil sein

Ein wichtiges Kriterium ist die Stabilität der Postkartons. Je nach zurückzulegender Entfernung sind Sendungen mitunter mehrere Tage und manchmal sogar Wochen unterwegs. Dabei wird mit ihnen nicht gerade zimperlich umgegangen. Beim Verladen werden sie geworfen, sie fallen herunter, werden eingeklemmt. Der Postkarton übernimmt während des Transports ebenfalls eine Schutzfunktion. Er muss daher aus einem Material gefertigt sein, das leicht und trotzdem stabil ist. Wellpappe und Karton erfüllen diese Kriterien, wobei Ersterer zumeist der Vorzug in der Verpackungsherstellung gegeben wird.

Flache Postkartons in Briefumschlagformat weisen bei der Verwendung von Karton eine hohe Stabilität auf. Sie sind allerdings in der Höhe stark begrenzt, weshalb sie oft auch nur für flache Versandartikel wie Bücher, Kataloge oder Dokumente verwendet werden können.

Hat die Verpackung eine gewisse Ausdehnung in die Höhe, eignet sich Wellpappe besser, um dem Karton den notwendigen Halt zu geben. Dann können damit zum Beispiel kleine Probefläschchen oder Werbeartikel verschickt werden.

Bei Fragen zu verschiedenen Postkartons steht Ihnen das Team von Papier Liebl jederzeit zur Verfügung. Wir versorgen Sie dabei mit den Informationen und Antworten, die Sie benötigen.