Qualität auf den Punkt! Kopierpapier HP Copy jetzt 32% günstiger vom 26.06. - 23.07.2017!Jetzt bis zu 100 € sparen! Hier mehr Informationen!Kaufen Sie 5 Dymo D1-Bänder und erhalten Sie ein kostenloses Beschriftungsgerät dazu! Mehr Informationen hier!Ausgewählte Laminiergeräte und -folien von Leitz kaufen und einen WOW Bluetooth Lautsprecher gratis bekommen - Kaufen, registrieren, Geschenk sichernAktion Leitz Legends vom 01.01. - 31.12.2017 gibt es viele Sammelpunkte!

Toner und Trommeln

Seite 129  
Seite 129  
 

Wozu benötigt man Toner und Trommeln beim Druck?

Es wurde bereits einleitend der Hinweis darauf geliefert, warum man Produkte wie Toner und Trommel benötigt. Grundsätzlich muss man die beiden Begriffe als Sammelbegriff erklären, wie bereits oben einleitend erwähnt wurde. Vom untersten, gemeinsamen Nenner her betrachtet benötigt man sowohl Toner als auch Trommeln für die ordentliche Funktionsweise eines Druckers.

Auf den Internet Seiten von Fachverkäufern, wie auf jener Seite von Papier Liebl, wird immer wieder auf die hohe Bedeutung für das ordnungsgemäße Funktionieren des Druckers und in diesem Zusammenhang der Bedeutung von Toner und Trommeln hingewiesen. Beide Bestandteile verlangen eine regelmäßige Überprüfung und Wartung und müssen nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden.

Ein gut sortierter Fachhandel bietet somit nicht nur entsprechende Austauschprodukte an

Darüber hinausverzeichnet es ebenso eine Vielfalt an Zubehör in ihrem Sortiment. Der Kunde soll schließlich die besten Produkte zur Auswahl haben. Der Tausch eines Toners wird meist erst nach dem vielfachen Tausch der Tonerkassetten fällig.

Man erkennt dies aus oberflächlicher Betrachtungsweise sehr leicht daran, dass man die Trommel nicht mal mehr als „sauber“ wahrnimmt. So erkennt man in der Regel auch auf den ersten Blick die Notwendigkeit des Tausches eines Toners.  Wenn sich der Toner nicht mehr sauber auf- und entladen lässt, sollte ein Tausch in Betracht gezogen werden und mittelbar darauf erfolgen. Heutige, moderne Drucker besitzen meist einen Zähler, der nach der errechneten Seitenleistung einen Austausch des Drumkits erforderlich macht.

Regelmäßiger Austausch von Toner und Trommel aus Qualitätsgründen

Als Folge eines Nichtaustausches des Toners sowie der Trommeln kann man die verschlechterte Qualität des Ausdrucks wahrnehmen. Im schlimmsten Fall, wenn man mit dem Austausch des Toners sowie der Trommeln zu lang wartet, denn dann kann es passieren, dass der Drucker überhaupt nicht mehr funktioniert.

Anders ausgedrückt kann man auch sagen, dass einfach keine vernünftigen Ausdrucke mehr aus dem Drucker herauskommen. In der Regel kommt dies aber nur schleichend vor, sodass man normalerweise noch genügend Qualität vorfindet, um noch weiter ausdrucken zu können.

Wechseln Sie die Toner nicht zu spät

Man sollte sich aber mit dem Austausch des Toners und der Trommeln nicht zu lange Zeit lassen, denn gerade bei modernen Druckern, wo man durch Hilfe einer Anzeige auf den erforderlichen Tausch hingewiesen wird, ist es ratsam sich nach einer solchen Meldung bereits ein Drumkit zu kaufen. Der darin vorzufindende, schleichende Qualitätsverlust tritt meist sehr plötzlich ein. Als Folge sieht man auf den ausgedruckten Seiten leicht und schnell kaum wahrnehmbare Streifen, Flecken und fehlende Druckzeichen. Diese sind die unmittelbare Folge, wenn man die Servicewarnhinweise nicht beachtet.

Obwohl man durch kleine Tricks die Ausdrucke noch verbessern lassen, (hier in diesem Zusammenhang ist insbesondere das leichte Aufschütteln der Tonerschatulle zu nennen) so ist dies natürlich keine dauerhafte Lösung, um die Druckqualität zu verbessern. Viele Menschen warten zu lang und verlassen sich durch keinerlei Tricks und Kniffe darauf, die Qualität des Ausdrucks zu verbessern.

Notwendige Toner und Trommeln bekommt man im guten Fachhandel zu erkaufen. Als Beispiel dafür zeugt in Deutschland das traditionsreiche Unternehmen Papier Liebl, welches seinen Kunden seit Jahren sehr gute Produkte zu einem unschlagbaren Preis anbietet.

Welche Hersteller von Toner und Trommeln gibt es?

Der Markt für Toner und Trommeln hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, warum es einen derart großen Anstieg bei der Zahl anzubietender Hersteller auf dem Markt gibt. Wer sich schon etwas eingehender mit Tonern und Trommeln beschäftigt hat, wird sich durch die nachfolgend skizzierte Auflistung durchaus bestätigt fühlen.

Es zeigt in einer beeindruckenden Art und Weise auf, wie vielfältig sich nicht nur das Angebot der jeweiligen Anbieter entwickelt hat, sondern ebenso wie die Anzahl der Anbieter bzw. Hersteller von Toner und Trommeln sehr stark gestiegen ist.

Dadurch wird es in weiterer Folge für die Vertriebspartner zu einer gesteigerten Herausforderung werden, dem Kunden das richtige Produkt anbieten zu können. Wer sich einmal mit der Google Suche nach Tonern und Trommeln beschäftigt hat, wird sich auch hiermit bestätigt fühlen. Die nachfolgenden Zeilen bestätigen in einer beeindruckenden Art und Weise, welche reichhaltige Auswahl dem Kunden heute bei Tonern und Trommeln zur Verfügung steht.

Hersteller von Druckerzubehör und Verbrauchsmaterial, insbesondere von Tonern und Trommeln gibt es auf dieser Welt sehr viele! Ebenso breit ist die Palette an Herstellern von kompatiblen Tonern und Druckerpatronen. Ein gut sortierter Fachhandel hält in der Regel eine Vielzahl der hier genannten Produkte zur  Auswahl für den Kunden bereit. Sie stellen das absolute Mindestmaß an qualitativ hochwertigen Waren im Bestandslager eines Verkäufers dar.

Empfehlenswerte Hersteller von Tonern und Trommeln

Unter den namhaften Herstellern von Tonern und Trommeln befinden sich die Unternehmen Brother, Canon, Citizen, Dell, Dynomo, Epson, HP, IBM, Infotec, Kodak Minolta, Kyocera, Lexmark oder auch low Budget und dessen Produkte. Weitere namhafte Hersteller von Tonern und Druckpatronen sind unter anderem Oki, Olivetti, Philipps,  Sagem, Ricoh, Samsung, Sharp, Tally Gelicom, Toshiba, Triumph Adler, Xerox, Utax oder Develop!

Alle Produkte weisen einen sehr hohen Qualitätsstandard auf. Beim Fachhändler Papier Liebl bekommt man eine große Vielfalt an Produkten aus den hier beschriebenen Herstellerkategorien.

Das Sortiment ist breit gefächert und ebenso vielfältig. Bei einem solch breit aufgestellten Spektrum an Herstellern hat der Kunde meist die Qual der Wahl. Umso wichtiger werden bei einem breiten Angebot daher die Auswahl und die Spezifikation auf wirklich bedeutende Produkte, die individuell für den Konsumenten passend sind.

Daher sollte man nicht auf eine maßgeschneiderte Fachberatung verzichten. Auch der Auftritt im Internet trägt vielfach zur Entscheidungsfindung beim Konsumenten bei. Wer sich nicht direkt bei einem Berater informieren lassen kann, sollte eine umfassende Möglichkeit zum Selbst erlernen bzw. studieren des jeweiligen Datenblattes in Betracht ziehen.

Vor der Kaufentscheidung umgehend informieren

Wer sich eingehend informiert, wird auch später nicht mit seiner Entscheidung enttäuscht sein. Die Internet Seite von Papier Liebl erfüllt diese Voraussetzungen und bietet dem Kunden alle erdenklichen Informationen an, um seinen Entscheidungsprozess gezielt zu erleichtern.

Ebenso ist eine individuelle Beratung auf Wunsch des Kunden möglich. Ein moderner Auftritt im World Wide Web ist heute unerlässlich, da bereits eine große Anzahl von Käufen online erfolgt. Papier Liebl hat sich auf diese neuen Herausforderungen eingestellt und sich mit seinem online Auftritt hervorragend positioniert. Der Kunde zeigt seine Zufriedenheit durch ein positives Feedback, welches für jedermann nachzulesen ist.

Welche Toner und Trommeln für Drucker?

Wie bereits eingangs erwähnt wurde, dienen sowohl Toner als Trommeln dazu, dass der Drucker überhaupt funktionieren kann. Ohne einen Toner und einer Trommel wird sich kein bedrucktes Papier aus dem Drucker bewegen.

Wenn sich also der Drucker in einem Maß erhitzt, dass dadurch  das Tonerpulver erwärmt wird, dass es anfängt zu verkleben, dann kann mit keinem vernünftigen Ausdruck mehr gerechnet werden. Sowohl Drucker, Toner als auch Trommel bekommt man im guten Fachhandel angeboten. Die Trommel selbst wird meist in sogenannten Drum-Kits verkauft, welche alles enthalten, was man zu einem Tausch der Trommel benötigt.

Der Tausch einer Trommel erfolgt aber in der Praxis meist zu spät. Viele Kunden warten viel zu lange mit dem Tausch des Toners. Gute Fachberater wie zum Beispiel die Firma Papier Liebl beraten ihre Kunden hinsichtlich des Kaufs und des Tausches von Toner und Trommel.

Das Unternehmen vertreibt also nicht nur Toner und Trommeln, sondern berät die Kunden auch deutschlandweit. Obwohl die Firma Papier Liebl nicht das einzige Unternehmen dafür ist, so gehört es in Deutschland zu den Marktführern.

Wann werden Trommel und Toner gewechselt?

Das gleiche Problem betrifft aber auch die Trommel. Bei beiden ist es reine Faulheit bzw. achten Sie nicht sonderlich darauf, der Wartung des Druckers die notwendige Aufmerksamkeit zu widmen. Solange nämlich noch immer bedruckte Seiten aus dem Drucker kommen, hält man es auch nicht für notwendig, Toner oder Trommel auszutauschen.

Dies kann aber nicht nur zur Folge haben, dass die ausgedruckten Seiten sehr unleserlich und blass aussehen, sondern dass sich zwangsläufig und langfristig auch Probleme für den Drucker selbst ergeben und er komplett ausgetauscht werden muss.

Aus diesem Grund ist es grundsätzlich ratsam, von Zeit zu Zeit den Inhalt des Toners zu überprüfen. Moderne Toner besitzen Anzeigen, ob der Toner  zum Tausch bereit ist.

Prüfen Sie Ihren Drucker regelmäßig

Besitzt ein Drucker keine entsprechende Anzeige an der Außenseite, so muss die Überprüfung des Toners und der Trommel manuell vorgenommen werden. Man überprüft den Inhalt der Trommel dadurch, ob die Oberfläche der Trommel noch sauber ist, das heißt ob sie sich auf- und entladen lässt. Erst wenn dies nicht mehr der Fall ist, wird ein Tausch empfohlen.

Ebenso besitzen moderne Drucker einen eigenen Zähler. Dieser zeigt an, ob die entsprechende Seitenleistung bereits erreicht wurde oder nicht. Somit lässt sich gleich zu Beginn nach Einsetzen der Tonerkassette bestimmen, wie viele Seiten tatsächlich ausgedruckt werden können. Es gibt somit eine bestimmte errechnete Seitenleistung. Danach ist ein Austausch des Drumkits erforderlich.

Mangelhafte Wartung – fehlerhafte und unsaubere Ausdrucke

Wie bereits erwähnt, gibt es in der Regel immer noch genug Toner in der Kassette, dass man weiter ausdrucken kann. Auch die Qualität des Ausdrucks leidet zu Beginn nicht sonderlich darunter. Was aber eintritt, ist sehr schnell ein rasch eintretender Qualitätsverlust. Er tritt meist in einer bestimmten Form sehr plötzlich ein.

Die Folge sind zum Beispiel Streifen, Flecken und fehlende Druckzeichen auf dem ausgedruckten Papier. Man kann noch mit kleineren Tricks die Druckqualität verbessern, indem man zum Beispiel die Tonerkassette herausnimmt und sie ein wenig schüttelt und danach wieder in ihre Ursprungsposition einsetzt. Dies verhilft dann zu einer erweiterten kleinen „Verschnaufpause“.

Sollten Sie Fragen haben, so steht Ihnen das Team von Papier Liebl jederzeit gerne zur Verfügung.

Welche Arten von Toner und Trommeln gibt es?

Bevor man sich die Frage stellt, welche Arten von Tonern und Trommeln es gibt, sollte man sich der Frage stellen, was denn eigentlich der Unterschied zwischen einem Toner und einer Trommel ist? Diese Frage ist wichtig, bevor man mehr in dieser Sache diskutiert. Wer sich also schon je gefragt hat, was eigentlich der Unterschied zwischen einer Kartusche (Toner) und einer Trommel (Drum) ist, bekommt in diesem Artikel eine erste Lektion zum lernen.

Vereinfacht kann man in diesem Zusammenhang sagen, dass die Tonerkartusche, wie sie sehr oft im Handel bezeichnet wird, vereinfacht als Toner im Handel zu finden ist und so bezeichnet wird. In der Kartusche findet man normalerweise das Tonerpulver. Es handelt sich dabei um den eigentlichen Toner. Im Regelfall wird in den meisten Fällen (dies ist insbesondere bei eher kleineren Geräten der Fall) ein sogenannter Einkomponenten-Toner verwendet. 

Toner und die verschiedenen Varianten

Bei dieser Bauweise wird das eigentliche Tonerpulver mit dem Entwickler versetzt. Diese Vorgangsweise wird im Zusammenhang mit dem Bau von eher kleinen und weniger aufwendigen Geräten benutzt. Es erfolgt dadurch eine Vermischung von Pulver und Entwickler. Wenn man sich näher mit der Materie beschäftigt,  kommt es im Gegensatz zum Einkomponenten-Toner zu einer vereinfachten Darstellungsweise eines Toners. Dem gegenüber steht der Zweikomponententoner der ein etwas komplexeres Gebilde darstellt.

Bei dem Zweikomponententoner werden der Entwickler und das eigentliche Tonerpulver voneinander getrennt. Dies hat nicht nur unmittelbar zur Folge, dass Geräte, welche mit Hilfe eines Zweikomponententoners funktionieren, größer sind, sondern man muss in diesem Zusammenhang auch den Aufwand berücksichtigen der notwendig ist, um auch nur eine Seite zu drucken. Dieser steigt nämlich entsprechend stark an.

Funktionsweise eines Zweikomponenten-Toner

Der ganz entscheidende Vorteil eines Systems mit Zweikomponententoner ist, dass sich insbesondere bei großen Kopiermaschinen der Mehraufwand bezahlt macht. Denn durch die separate Unterbringung des Entwicklers lassen sich die Geräte auf eine Art und Weise konstruieren, dass der Entwickler nicht verbraucht wird. Ein verbrauchter Entwickler hat nämlich das Ergebnis zur Folge, dass man auch bei den Kosten nicht mehr entsprechend graduell rechnen und kalkulieren kann.

Verwechseln Sie Bildtrommel und Toner nicht

Man verwechselt in der Praxis auch leider sehr oft die Bildtrommel (vielfach spricht man in diesem Zusammenhang auch von einem sogenannten Drumkit) und den Toner an sich. Denn eigentlich ist dieser Bauteil auch das Herzstück eines Druckers. Technisch gesehen wird bei Absendung eines Druckauftrages auch entsprechend die Trommel statisch aufgeladen.

Erst nachdem dies geschehen ist, wird bei einem (Laserstrahl) Drucker auch der entsprechende Laserstrahl an diesen Stellen aktiviert. Erst im Anschluss kommt es zur Zuführung des Tonerpulvers. Denn genau an jenen Stellen, wo die Trommel nicht entladen wird, stoßen sich Tonerpulver und Trommel im gegenseitigen Verhältnis ab.

Es entsteht in diesem Zusammenhang praktisch ein Negativ der zu druckenden Seite. Das eingeführte Papier wird an der Trommel vorbei geführt. Dies hat in weiterer Folge ein Auslaufen des an der Trommel haftenden Tonerpulvers zur Folge. Es wird aber in einem gesonderten Behälter wieder aufgefangen. Erst durch ein entsprechendes Erhitzen im Anschluss an den Druckvorgang wird das Tonerpulver fixiert. Verkauft wird die Trommel in sogenannten Drumkits, unter anderem auch beim Fachhandel Papier Liebl.
 

Unsere Marken